My Cake Messe Friedrichshafen

Der Regen prasselt leise auf die Autoscheibe ihr Blick richtet sich dem Himmel entgegen. Graue Wolken versperren der Sonne die Sicht. Das Wetter ist schlecht aber das tut ihrer guten Laune keinen Abbruch. Heute öffnet zum zweiten Mal die My Cake Messe in Friedrichshafen ihre Türen. Die einzige Tortenmesse im süddeutschen Raum ist für sie ein Heimspiel eine Stunde auf der Autobahn und sie kann das ganze Wochenende die kreative Veranstaltung genießen.

Schon seit vielen Wochen verfolgt sie über Facebook die verschiedenen Berichte und Infos rund um das abwechslungsreiche Programm. Nicht nur renommierte Tortenkünstler und aus der Szene bekannte Firmen werden auf der My Cake präsent sein, auch versprechen wieder diverse Wettbewerbe und Workshops zwei unvergessliche Tage.

Dieses Mal ist es besonders aufregend, denn auch sie hat es geschafft an einem Wettbewerb teilzunehmen und somit auf der Messe vertreten zu sein. In der Kategorie essbarer Kuchen – Die beste Schwarzwälder Kirschtorte hat sie es unter die besten 10 Kandidaten geschafft. Deshalb wird morgen die professionelle dreiköpfige Jury unter anderem ihre Variation dieses Klassikers probieren und bewerten.

Mit einem nervösen schmunzeln greift sie in ihre Handtasche und holt den Parkausweis heraus, den sie aus diesem Grund bekommen hat. Nachdem sie das Auto geparkt und den richtigen Eingang gefunden hat fand sie sich in der großen Messehalle wieder. Sofort steigt ihr der Geruch von Fondant und frischem Kuchen in die Nase. Das hat sie vermisst. Es ist noch recht früh, man hört nur das rascheln von Papier und Plastik, die vielen Aussteller sind noch damit beschäftigt ihre Waren ansprechend zu platzieren. Zwischen Modellierwerkzeug, Backformen und Fondant sieht sie auch Gärkörbchen und diverse Haushaltswaren. Später wird sie sich Zeit nehmen und ihr Repertoire an Zubehör etwas vergrößern.

Die ersten Besucher stauen nicht schlecht als sie die ausgestellten Wettbewerbstorten sehen. Es sind wieder unglaubliche Schaustücke dabei, faszinierend und mit größtem Respekt betrachtet auch sie die Werke der vielen Künstler. Von diesen kann sie noch sehr viel lernen.

Neugierig schlendert sie durch die Halle und erblickt, viele aus dem TV bekannte Gesichter. Betty Schliephake – Burchardt die bekannte Jurorin aus „Das Große Backen auf Sat1“ endlich hat sie die Gelegenheit ein Foto mit der Tortenkünstlerin zu machen.

Bild Betty

Ein paar Stände weiter Bianca Wohlgemuth ebenfalls bekannt aus „Das große Backen 2017“. Ein kurzer Blick auf die Uhr drängt sie sich zu beeilen schließlich fand gleich ein Workshop statt bei dem sie sich eingeschrieben hat. Nachdem die Halle durchquert, die Treppe bestiegen und der richtige Raum gefunden wurde, begrüßt sie auch schon das freundliche Gesicht, dass soeben noch auf dem Plakat in der Messehalle zu sehen war. Bianca Wohlgemuth. Die junge Österreicherin aus Graz und Finalistin von „Das Große Backen 2017“ streckt ihr die Hand entgegen und begrüßt sie mit ihrem sympathischen Steirer Dialekt.

Bild 2 Bianca

Nachdem sie sich einen Platz zwischen den anderen Kursteilnehmern gesucht hat betrachtet sie das Informationsmaterial, dass vor ihr auf dem Tisch liegt. Eclairs – lerne in weniger als 3 Stunden das Herstellen von Eclairs in verschiedenen Variationen. Sie freut sich sehr auf neue Erfahrungen, Tipps und Eindrücke. Als alle Workshop Teilnehmerinnen angekommen sind fängt Bianca an zu erzählen wie sie schon als Kind mit Oma und Mama gebacken hat, wie wichtig es ihr ist Liebgewonnenes zu bewahren und doch neue mutige Kreationen zu versuchen. Sehr bewundernswert ist es zu wissen, dass die junge Frau sich das alles selbst beigebracht hat und damit so weit gekommen ist. Motivation für viele andere Hobbybäcker da draußen. Sogar ein eigenes Buch mit dem Titel „Biancas Backbuch – von Kinderleicht bis Backshowreif“ hat sie 2018 herausgebracht.

Bild 10 a (1) klein

So eine Ausgabe muss sie unbedingt haben mit persönlicher Widmung natürlich. Die Rezepte in diesem Buch sind kreativ, ansprechend, bodenständig und doch einzigartig. Dem Wunsch, dass die Seiten irgendwann so abgegriffen sind wie die in Oma´s handgeschriebenem Rezeptbuch wird sie sicher nachkommen können. Besonders ansehnlich findet sie auch die Bildgestaltung und Darstellung der Backwerke. Ihr selbst sind appetitliche Bilder sehr wichtig.

Bild 10 a (5) klein

Auch im Kurs kann sie nicht ohne Kamera sein, deshalb schießt sie während Bianca und die anderen angefangen haben den Brandteig zu machen ihre Bilder. Nachdem die anfängliche Nervosität verflogen ist kann man seinem Star ganz nah beim Geschehen zusehen und helfen. Bianca beantwortet alle Fragen mit einer souveränen Gelassenheit und motiviert ihre Runde zur Kreativität. Auch traut sie sich an ein kleines Experiment ohne Garantie auf das Ergebnis wie sie lachend mitteilt. Sie gibt Tipps und Ratschläge, erläutert ihre Prinzipien und steckt durch ihre ehrliche Art und der Leidenschaft zum Backen einfach jeden an. Als die ersten Eclairs aus dem Ofen kommen ist es auch um den letzten Teilnehmer geschehen. Der Duft nach warmer Butter erfüllt den Kursraum, die gespannten Gesichter, die sich erhellen weil ihre gerade noch flachen Teig Spuren zu kleinen voluminösen Backwerken aufgehen, der Geruch nach Schokolade und Vanille all das führt zu einer entspannten und ausgelassenen Stimmung.

Bild 8 klein

Nachdem jeder seine kleinen mit Obst verzierten Köstlichkeiten in die rosa Gebäckschachtel verstaut hat, wurden noch Autogramme verteilt, Foto´s gemacht und Bücher signiert. Bianca´s Homepage

Bild 10 klein

Nach diesem aufregenden Workshop war es Zeit sich unter die Menge zu mischen. Den Stand von Nicola Keysselitz von Key for cakes kann man gar nicht übersehen. Wie schon auf der letzten Messe war sie mit einem Lächeln auf den Lippen damit beschäftigt Backbegeisterten Mitmenschen ihr Fachwissen zu vermitteln. Es ist immer wieder schön, wenn Zeit für ein kurzes Schwätzchen ist. Nicola kennt sie schon viele Jahre damals hatte sie am Stanberger See in Münsing einige ihrer außergewöhnlichen Kurse besucht. Es war die ganze Zeit über aufregend zu verfolgen wie sich Key for cakes weiterentwickelt hat. Auch auf dieser Messe hat Nicola wieder alle Hände voll zu tun. Ob Demonstrationen auf der Bühne, verschiedene Vorführungen oder die großartige Aktion Help with Cake – Live Collaboration. Nicola´s Homepage

DSC_5176

 

Bevor sie den ersten Tag auf der My Cake Messe beendet kauft sie noch, dass ein oder andere Zubehör, isst ein Stückchen Kuchen und verfolgt auf der Bühne gespannt das Backstuben Desaster – Profis erzählen von Ihren Malheuren in der Backstube mit Nicola Keysselitz, Patrick Dörner und Andrea Lanziner. Sichtlich aufgeheitert fährt sie nach Hause, um sich in der Küche an ihre Schwarzwälder Kirschtorte zu wagen. Diese muss schließlich morgen perfekt sein.

 

Noch vor wenigen Stunden saß sie gemütlich zwischen all den Menschen und blickte auf die Bühne zu ihren Stars herauf. Ihr Blickwinkel hat sich nun geändert. Neben ihr stehen die anderen Finalisten des Wettbewerbs essbarer Kuchen – Die beste Schwarzwälder Kirschtorte. Vor ihr steht der wortgewandte, lustige und professionelle Moderator von der My Cake Messe Nick der ihr gerade das Mikrofon vor die Nase hält.

DSC_5253

Am Vorabend hat sie ihre Variation der besten Schwarzwälder Kirschtorte gebacken, gefüllt, getränkt und zusammengesetzt. Die Optik ihrer Torte kann überzeugen oder auf die Jury zu abweichend wirken. Das liegt nun nicht mehr in ihrer Hand. Die Torte wurde bis zum Beginn des Auftritts im backstage Bereich der Bühne verstaut. Nun waren die anderen Kandidaten, die dreiköpfige Jury der Moderator und die Messeleitung versammelt. Nach einer kurzen Absprache was den Verlauf der Show angeht stand sie nun auf der Bühne und wurde von ihrer Familie aus der ersten Reihe angefeuert.

Ihr Mund war trocken, ihr Puls war schnell sie hat das Gefühl ihre Gesichtsfarbe würde sich den roten Kirschen auf ihrem Kleid anpassen. Ihr extra passend gekauftes Outfit bemerkte auch der Moderator, der ihr immer noch das Mikro unter die Nase hielt. Nach der Vorstellrunde begibt sie sich zurück ins Publikum um die Live Verkostung ihres Backwerks mitzuverfolgen. Sie hofft, dass der Spruch „das Beste kommt zum Schluss“ sich bewahrheitet denn ihre Kirschtorte kam als letztes an die Reihe. Gebannt betrachtet sie die Gesichter der Juroren und versucht aus dessen Mimik etwas herauszulesen. Der Moderator unterhält währenddessen das Publikum indem er ihre Torte mit einer Parkgarage vergleicht, auch sie muss lachen Kreativität steht bei der My Cake schließlich hoch im Kurs.

DSC_5193

Die Hände fangen an zu schwitzen als die Jury sich zur Beratung zurückzieht. Nun ist es so weit die Kandidaten werden auf die Bühne gebeten. Alle Torten stehen aneinandergereiht auf dem Tisch. Eine schöner wie die andere. Es riecht unglaublich fruchtig und schokoladig doch es war nicht einmal daran zu denken ein Stück davon zu essen. Ihr Magen war viel zu nervös. Sie ist sehr gespannt wie das Ergebnis lautet. Die Namen werden vom letzten bis zum ersten Platz aufgerufen. Sie zuckt innerlich zusammen als bis zu Platz 2 ihr Name noch nicht gefallen ist. Jetzt kommt es drauf an welchen Namen spricht Juror Michael Weiss für den zweiten Platz aus. Die Sekunden fühlen sich an wie Stunden sie weiß nicht wohin mit ihren Händen, wohin sollen ihre Augen sich richten? Da war er! Nicht ihr Name. Das bedeutet nur eins. Sie hat gewonnen. Nachdem der Puls gefühlt für ein paar Sekunden ausgesetzt hat normalisierte sich dieser wieder. Sie spürte ein überwältigendes Lächeln auf ihrem Gesicht. Als der Messe Leiter Rolf Hofer ihren Namen als Siegerin bekannt gibt ist sie überglücklich. Einen solchen Motivationsschub hat sie gebraucht. Nachdem sie dem applaudierenden Publikum mitteilt, dass sie jetzt erstmal ein Gläschen Kirschwasser braucht stieg sie beflügelt von der Bühne.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ja die My Cake Messe in Friedrichshafen war wieder kreativ, beeindruckend, informativ und abwechslungsreich. Für sie ganz persönlich ein Ansporn ihre Backkünste weiter auszubauen.

Bis nächstes Jahr…..

 

 

 

 

 

 

Published by

Nina

Ich koche, backe und fotografiere leidenschaftlich gerne. Meine Kreativität und Freude hat eine Plattform gesucht deshalb ist dieser Blog entstanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s